Standort Chemnitz  |   +49 (0) 371 5347 280  |  chemnitz@sprachunion.de              Standort Leipzig  |  +49 (0) 341 3929 2480  |  leipzig@sprachunion.de

Übersetzungen aus dem 3D-Drucker oder SprachUnion auf der Rapid.Tech 2018

Erstellt am 15. Juni 2018 von in Blog mit keinen Kommentaren
Unser Messestand am ersten Tag

Unser Messestand am ersten Tag

Nach einer erfolgreichen Premiere im Jahr 2017 nahm SprachUnion nun zum zweiten Mal als Aussteller an der Rapid.Tech + FabCon 3.D in Erfurt teil. Vom 05.06. bis zum 07.06.2018 fand die diesjährige Auflage dieser Messe statt, die sich der sehr aktuellen Thematik des „additive manufacturing“ widmet, was Laien eher als „3D-Druck“ bekannt ist.

Bereits im letzten Jahr konnten wir an den drei Messetagen spannende  Einblicke in die neuesten Entwicklungen dieser Branche gewinnen, und auch in diesem Jahr gab es wieder viele interessante Dinge zu sehen.

Erneut – und das ist einer der Gründe, warum wir mit SprachUnion dabei waren – stellten sich auch viele internationale oder international tätige Unternehmen vor, die, so unsere Hoffnung, einen gewissen Bedarf an Sprachdienstleistungen haben würden. Insgesamt konnten wir unter all den anwesenden Technik-Unternehmen wieder als „Exot“ dieser Messe gelten. Unseres Wissens gibt es nämlich noch keine Übersetzungen aus dem 3D-Drucker!

 

Glückwünsche zum 15-jährigen Bestehen

Messe feiert 15-jähriges Bestehen

2018 feierte die Rapid.Tech im Verbund mit der FabCon 3.D ihr 15-jähriges Bestehen und auch SprachUnion hinterließ Glückwünsche. In diesem Jahr kamen an den drei Tagen knapp 5.000 Besucher, was wiederum ein neuer Rekord war. An den drei Messetagen wurde uns dabei erneut die zunehmende Bedeutung des sogenannten „additive manufacturing“ bzw. „3D-Drucks“ vor Augen geführt, und auch die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten,  z. B. für Maschinen- und Anlagenbau, Werkzeugbau oder Medizintechnik, war sehr spannend zu beobachten.

Designwettbewerb sorgt für kreatives Flair

In direkter Nachbarschaft zu unserem Stand befand sich zudem die Ausstellungsfläche der sogenannten „3D Pioneers Challenge“, eines internationalen Designwettbewerbs. An diesem Wettbewerb nahmen in verschiedenen Disziplinen Gestalter aus aller Welt teil, von denen schließlich 32 ausgewählte Finalisten ihre Projekte auf der Messe präsentieren konnten. Neben dem Geschehen an den Messeständen gewannen wir so nebenbei auch einen interessanten Einblick in die kreativen Gestaltungsmöglichkeiten mithilfe additiver Verfahren, und jeder Kollege konnte seinen Favoriten unter den Exponaten küren.

Exponate des Designwettbewerbs

Exponate des Designwettbewerbs

 

Unsere Gewinnspielaktion fand auch dieses Mal wieder großen Anklang.  Wer sich eine Wasserflasche an unserem Stand holte, diese wieder zurückbrachte und seinen Namen und Kontakt hinterließ, konnte einen von drei attraktiven Preisen, u. a. ein Jahresabonnement einer Sprachzeitschrift, gewinnen. Am dritten und letzten Messetag wurden schließlich die drei glücklichen Gewinner ausgelost.

Insgesamt sind wir auch mit unserem zweiten Auftritt auf der Rapid.Tech sehr zufrieden, und hoffen, dass sich aus so manchem Messegespräch vielversprechende neue Aufträge ergeben. Die nächste Messe, auf der SprachUnion ausstellen wird, ist die Kooperationsbörse Erzgebirge in Aue am 17.10.2018. Kommen Sie uns doch auch einmal besuchen!

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Jetzt anfragen
close slider