Von der türkischen Metropole nach Chemnitz – Unser neuer Kollege Batu stellt sich vor

Posted on 18. Januar 2018 by in Blog with no comments

Unser Englisch Dozent Batuhan AytacSeit Dezember 2017 unterstützt uns unser langjähriger Englischdozent Batuhan „Batu“ Aytac nun auch als festes Teammitglied. Zu diesem Anlass möchten wir ihn gern etwas genauer vorstellen und haben dazu ein kleines Interview geführt.

Woher kommst du und wie ist es da so?

Ich komme aus Izmir, einer wunderschönen Stadt am Meer in der Türkei, wo die Sonne 350 Tage im Jahr scheint und es immer leckeres, frisch zubereitetes Essen gibt.

Warum bist du nach Deutschland/Chemnitz gekommen?

Ich war Erasmus-Student an der Technischen Universität Chemnitz und liebte Sachsen von Anfang an. Besonders toll fand ich, dass ich hier in einer internationalen Atmosphäre studieren und auch eine andere populäre europäische Sprache lernen konnte. Nach meinem Master-Abschluss in TESOL (Englischunterricht für Sprecher anderer Sprachen) habe ich mich dann einfach dafür entschieden, weiter in Deutschland zu leben und zu arbeiten.

Was machst du bei SprachUnion? Was sind deine Aufgaben?

Ich bin Dozent für Englisch. Mein Fokus liegt dabei auf Business English und technischem Englisch, u. a. für die Bereiche Finance und Sales.

Ich habe viel Erfahrung im Umgang mit verschiedenen Nationen, und diese nutze ich, um meine Kursteilnehmer fit für die englischsprachige Kommunikation und für internationale Geschäftsbeziehungen zu machen.

Was macht dir am meisten Spaß bei deiner Arbeit?

Ich bin eine soziale Person und habe große Freude an der Kommunikation mit Menschen. Der beste Teil meines Jobs ist definitiv, eine große Anzahl von interessanten Leuten aus allen Berufen und gesellschaftlichen Bereichen kennenzulernen.

Was gefällt dir an Deutschland bzw. Chemnitz/der Region Chemnitz am besten?

Chemnitz ist eine eher ruhige Stadt mit viel Zeit zum Nachdenken und Ausruhen. Das ist ein Aspekt, den viele Chemnitzer kritisieren, aber für jemanden wie mich, der aus einer Stadt mit 6 Millionen Einwohnern kommt, ist das eine einmalige Abwechslung.

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Jetzt Anfrage stellen